Nintendo Switch Port Royale 4

Nun können wir auch mobil Handel betreiben, dank des Nintendo Switch Ports von Port Royale 4.

Einen ausführlichen Test zu Port Royale 4 habe ich bereits bei der PC Version geschrieben, daher beschränke ich mich in diesem Text mehr auf die Eigenheiten der Nintendo Switch Version. Die Review könnt ihr hier nachlesen. Port Royale 4 dürfte also den meisten schon bekannt sein, immerhin handelt es sich hierbei um eine alt eingesessene Reihe aus dem Hause Kalypso. Auch auf der Nintendo Switch ändert sich die Kernessenz nicht. Wir treiben Handel, bauen Städte aus, erringen Ansehen bei unserem Vizekönig und führen Seeschlachten aus. Wobei letztere für mich generell nicht so spannend sind, aber gut das ist auch nicht das Steckenpferd von Port Royale denn hier geht es ums Gold.

Was bietet uns also die Portierung auf der Switch nun genau? Wir bekommen Port Royale 4 in seinem vollen Umfang in handlichen Format. Wie bei den meisten Switch Ports leidet aber die Grafik am ehesten darunter. Von der Steuerung her ist die Switch Version nämlich gleichzusetzen mit der Playstation oder Xbox One Version aus dem Jahre 2020 und das diese funktionieren zeigte sich schon damals. Mir sind allerdings einige technische Macken aufgefallen. Ich hatte während meines Tests des Öfteren Sound Probleme. Gerade nach einem Ladescreen blieb gerne mal für einige Sekunden der Sound hängen bis es weiter ging, klang für mich nach den neuesten Hits aus dem Radio aber gut dieses Problem schreibe ich am ehesten der Ladegeschwindigkeit der Konsole zu.

Wie bereits erwähnt, leidet bei Port Royale 4, wie bei den meisten Nintendo Switch Ports, die Grafik! Um ganz genau zu sein, wirken die Texturen äußerst schwammig, sowohl im Dock als auch mobil. Spielerisch allerdings gibt es keine gröberen Probleme, meiner Ansicht nach braucht sich die Nintendo Switch Version nicht vor den anderen Versionen zu verstecken, das Gameplay ist auf den Controller abgestimmt und ein flüssiges Spielgefühl ist auch gegeben. Besonders im Dock würde man den Unterschied zu den anderen Konsolenversionen nicht merken, außer natürlich bei den Texturen welche bei den potenteren Konsolen wie bereits erwähnt deutlich schärfer ausfallen.

In Zusammenarbeit mit Kalypso haben wir auch ein Gewinnspiel vorbereitet, besucht uns hierfür auf einem der Stormpeonz Social Media Kanäle. Zusätzlich gibt es noch eine Folge des Pilzgeflüsters zu der Nintendo Switch Version von Port Royale 4 hört also mal rein.



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen