Zimmerservice! – Luigis Mansion 3 im Test

Endlich wieder auf Geisterjagd mit Marios jüngerem Bruder

Kaum zu glauben, dass seit Luigis Mansion 2 bereits 6 Jahre vergangen sind. Höchste Zeit für eine neue Geisterjagd. Einmal mehr wird es also Zeit, dass nicht Mario, sondern sein jüngerer Bruder Luigi im Rampenlicht steht. Diesmal geht es darum, Mario, Peach sowie drei Toads aus einem Spuk Hotel zu retten.

Entspannung Adè

Eigentlich hätte es für Luigi und seine Freunde ein entspannter Aufenthalt im Hui Hotel werden sollen. Doch stattdessen, wird der Urlaub zur Arbeit. Nach einem kurzen Wiedersehen mit einem alten Bekannten, finden sich Luigis Freunde in Gemälden wieder, und auch dem Installateur blüht dieses Schicksal. Doch wie es der Zufall so will, entkommt Luigi, und trifft kurze Zeit später einen alten Bekannten wieder. Professor I. Gidd. Dieser überreicht uns seinen nagelneuen Schreckweg FL-U, welcher uns fortan als Hauptwerkzeug zur Geisterjagd dient.

996AA4DD-663B-4FAF-BFC3-0F4F102FA9E7-1068x605

Der Schreckweg FL-U verfügt natürlich über alle Funktionen, welche die bisherigen Staubsauger ebenfalls erfüllt haben. Wir können mit dem Gerät Geister einsaugen, aber auch so ziemlich alles an Gegenständen, welche im Hotel herumliegen. Seien es nun Vorhänge oder Sofakissen, nichts ist sicher vor dem Schreckweg FL-U. Was die Beleuchtung angeht, verfügt auch die neueste Schreckweg Generation über den altbekannten Stroboblitz, welcher dazu dient, mehrere Feinde auf einmal zu Blenden, und diese anschließend aufzusaugen, sowie die Düsterlampe.

Die Düsterlampe ist wohl eines der wichtigsten Werkzeuge in Luigis Mansion 3, immerhin ermöglicht sie es uns, verschwundene Gegenstände wieder sichtbar zu machen. Soll heißen, wir sehen beispielsweise Räder für einen Wagen, aber der Wagen fehlt? Einmal die Düsterlampe darauf gerichtet, schon kommt das verschwundene Objekt zum Vorschein. Äußerst wichtig, um im Hotel voran zu kommen. Eine neue und die wohl wichtigste Funktion des Staubsaugers ist der Einsatz von Fluigi. Diesen grünen Gesellen kennen wir bereits aus dem Coop-Modus von Luigis Mansion 2. In Luigis Mansion 3 allerdings funktioniert das Ganze etwas andres. Durch einen Druck auf den rechten Analogstick kommt Fluigi aus dem Staubsauer und wird von uns gesteuert. Während dieser Zeit, bleibt Luigi regungslos stehen. Nun der Clou an der Sache, wir können durch einen einfachen Knopfdruck zwischen Fluigi und Luigi wechseln. Auch ist es möglich, dass die momentan nicht verwendete Figur weiterhin den Staubsauger bedient. Hierzu einfach ausrichten, den Schreckweg anwerfen und wechseln. Nun bleibt der nicht gesteuerte Charakter so lange in der Position, bis wir wieder wechseln oder Fluigi zurück pfeifen. Dieses Feature ist ebenfalls äußerst nützlich, und für eine Vielzahl an Rätseln im Hotel unverzichtbar.

LuigisMansion3-696x385

Stimmung ist die halbe Miete

Ihr merkt also, dass sich die Entwickler eine menge Gedanken darum gemacht haben, das Gameplay seit Luigis Mansion 1 zu erweitern, ohne die ursprüngliche Formel groß zu verändern. Während unserer Geisterjagd im Hotel treffen wir auf allerhand verschiedene Geister. Manche können frontal geblendet werden, anderen müssen diverse Gegenstände mit Hilfe des Pömpelwerfers entrissen werden, und Buu Huus sind hier besonders lästig. Ähnlich wie in den Vorgängern auch verstecken die klassischen Mario Geister sich hinter verschiedenen Gegenständen. Allerdings ist das in Luigis Mansion 3 recht tricky, hilfreich bei der Suche ist die Vibrationsfunktion der Joycons, welche stärker Vibrieren, je näher wir einem Buu Huu sind.

Ein echtes Highlight hingegen sind die verschiedenen Themen der Etagen. Zunächst finden wir uns noch in einem normalen Hotel wieder, doch mit der Zeit hat jede Etage ein eigenes Thema. Mal befinden wir uns in einer mittelalterlichen Burg, ein anderes Mal in einem Theater. Die Themen machen einfach irrsinnigen Spaß, genauso wie die Präsentation. Das charmante Spiel mit Licht und Schatten, nicht zuletzt da wir selber ja die Taschenlampe bedienen, sorgt immer wieder für stimmungsvolle Momente, während wir auf der Suche nach den Bossgeistern der jeweiligen Etage sind. Diese haben nämlich die Knöpfe des Fahrstuhls ausgebaut. Da sich im Hotel leider kein Paternoster befindet, sind wir auf diese angewiesen um letztendlich ganz nach oben zu gelangen. Auf der Suche nach Luigis Freunden begegnen uns allerhand verschiedene Bossgeister, welche auch jeweils unterschiedlich bekämpft werden müssen. Schon alleine das Design der einzelnen Geister sprüht nur so vor Charme und Einfallsreichtum. Da tut es einem fast schon leid, die armen Erscheinungen einzusperren.

Mochten wir:

  • Endlich wieder ein Luigis Mansion Teil!
  • Tolle Atmosphäre
  • Verschiedene Geister
  • Besonders Bossgeister fallen positiv auf
  • Musikalische Untermalung könnte nicht passender sein

Mochten wir nicht:

  • Jagd nach den Buu Huus ist mit der Zeit anstrengend
  • Multiplayer ein netter Zeitvertreib, aber nicht wirklich fordernd
  • relativ niedriger Schwierigkeitsgrad

Luigis Mansion 3 bietet eine gelungene Fortsetzung der spaßigen Geisterjagd, Serientypisch ist der Schwierigkeitsgrad nicht allzu hoch gehalten, was wohl allerdings mehr an der Zielgruppe liegen dürfte. Nichts desto trotz gab es an der ein oder anderen Stelle, doch ein paar gewisse Schwierigkeiten, besonders in den Bossbegegnungen. Hat man aber erst mal den Dreh raus, sind diese auch kein Größeres Problem mehr. Einzig die Jagd nach den Buu Huus hat mich in diesem Teil extrem gestört. Es ist einfach nervig, dass ein Buu Huu sobald der Spieler einen Gegenstand in der Nähe untersucht, direkt seine Location wechselt. Da ich ohnehin kein Freund von 100% Durchgängen bin, habe ich diese irgendwann links liegen gelassen. Luigis Mansion 3 bietet uns neben dem Sidekick Fluigi, welcher ausgezeichnet in das Leveldesign und Gameplay eingebunden wurde, auch einen Multiplayer Modus. Allerdings eignet sich dieser nicht für ein dauerhaftes Erlebnis, mehr für eine Lustige Partynacht mit Freunden. Alles in allem kann man allerdings sagen, Luigis Mansion 3 ist ein richtiger must-have Titel auf der Nintendo Switch geworden.

Wertung:

8/10



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen