First they took your family and your riches… Then? They took your health and your pride. Finally, they left you to die….

What will you do exile? When there is nothing left but to live, or to die?

Worte die es einem Kalt den Rücken runter laufen lassen: Conan Exiles ist ein Open World Survival Game in der Welt von Conan dem Barbaren. Mit nichts mehr als unseren bloßen Händen kämpfen wir zu Beginn des Spiels schon um unser Überleben. Wir craften uns Waffen, Werkzeuge und bauen Hütten, Häuser und Städte, Burgen oder Festungen um in dieser von Sklaverei und Grausamkeit dominierten Welt zu überleben….. und zu herrschen.

Erkunde die Grausame Welt von Conan dem Barbaren:

Eine atemberaubende Welt die sich in verschiedene Gebiete teilt liegt zur Erkundung vor uns. Von Eis bis glühend heißer Lava, Wüsten in denen der Sandsturm an der Tagesordnung steht oder Dschungel in denen gefährliche Kreaturen lauern oder Bergen die bis in den Himmel zu ragen scheinen lässt diese Welt keine Wünsche offen. Uralte Kulturen, Ruinen und Dungeons warten nur darauf von uns Entdeckt und Erforscht zu werden. Mit der Erkundung der Welt sowie dem entdecken versteckt gelegener Orte und Höhlen lernen wir die Geschichte dieser Welt kennen.

Willst du Überleben??

Diese Frage stellt sich oft. Wir brauchen Nahrung und Wasser um zu überleben, einen Unterschlupf um nicht vom Sandsturm nieder gerafft zu werden sowie einen klaren Verstand um heil durch die Dungeons zu gelangen. Beherrschen wir diese Grundlagen ist es nicht mehr weit um die Welt zu beherrschen.

Wir wollen Leben!

Gleich zu Beginn wird uns einiges abverlangt. Wir starten in der Wüste – gekreuzigt und jeglichen Überlebenswillen beraubt – werden von dem uns allen schon bekannten Charakter Conan vom Kreuz geholt und bahnen uns unseren Weg durch die sengende Hitze ohne Wasser und Werkzeug zu einem uns sicher erscheinenden Ort. Wir müssen mit unseren bloßen Händen Ressourcen abbauen um möglichst schnell unser Überleben zu sichern. Wir stellen Waffen und Werkzeug her und bauen von Hütte bis Stadt unser Haus auf, bauen Fallen und Aufzüge um es Angreifern möglichst schwer zu machen uns niederzumetzeln und dekorieren unser Heim mit Teppichen, Trophäen oder Möbeln um aus unserer Hütte wieder ein Zuhause zu machen in dem es sich zu leben lohnt.

Wir wollen herrschen!!

Kriege stehen in dieser barbarischen Welt an der Tagesordnung. Wir wollen jedoch nicht nur siegen, wir wollen herrschen – und mit der entfesselten göttlichen Macht werden wir das auch! Wir versklaven Stämme, bauen uns unsere Armee an Leibeigenen und beschwören die gewaltigen Avatare unserer Religion um unsere Feine dem Erdboden gleich zu machen. Am 8. Mail 2018 war der offizielle Release von dem von Funcom entwickelten Open world Survival Game CONAN EXILES. Dies ist für PC, Xbox One, Microsoft Windows und PS4 erhältlich und in PVP oder PVE Modus spielbar.

Besonders ist an diesem Game das Thema der Götterverehrung, welches jedoch nur im PVP Modus richtig zur Geltung kommt. Auch die Story die sich auf der gesamten Karte versteckt und nur darauf wartet von uns entdeckt zu werden lässt keine Langeweile aufkommen. Dungeons müssen bestritten und Tagebücher sowie Rezepte und Wissen entdeckt werden um das gesamte Ausmaß dieser barbarischen Welt zu entdecken. Außerdem ist in dieser Welt die liebe zum Detail deutlich zu spüren. Monster, Tiere und Menschen sind individuell und der Baumodus ist sehr umfangreich (gerade was das Thema der Dekoration betrifft). Verschiedenste Materialien finden sich auf der ganzen Karte verstreut und es kann schon einiges an Zeit in Anspruch nehmen, diese zu finden, abzubauen und wieder nach Hause zu schaffen.Für all diejenigen, die sich in „Ruhe“ der Story und der Landschaft widmen wollen ist der PVE Modus der geeignetere. Jedoch könnte mit der KI auf Dauer ein wenig Langeweile aufkommen, da diese wohl noch eher schlecht als recht auf manchen Angriff reagieren und ein Kampf somit schnell entschieden ist. Trotz alledem vergeht schon einiges an Zeit bis man alle Orte dieser Welt erkundet hat, alle Tagebücher gefunden hat, Tänze und Grüße der verschiedenen Völker gelernt und sich das Wissen aller Religionen angeeignet hat.

Diejenigen welche sich jedoch richtig in die Welt des Barbaren rein versetzen wollen und die gesamte Macht der Götter erfahren wollen sind im PVP-Modus richtig aufgehoben. Im Kampf gegen andere Spieler wird so das göttliche Ausmaß der Macht erst richtig sichtbar.

NNOcrCV-N7E

Mochten wir:

Mochten wir nicht:

Im Großen und Ganzen ein sehr gelungenes Spiel mit viel Liebe zum Detail und viel Abwechslung auf jeder Ebene. Gerade der PVP-Modus bietet sehr viele spannende und gut investierte Spielstunden mit einer Menge an Action und Abwechslung. Besonders gut gefallen hat uns der Baumodus, in dem kaum noch Wünsche offen bleiben. Hier kann man sich in jeglicher Hinsicht austoben um eine individuelle Festung zu bauen und vor Fremden zu schützen. Auch die Abwechslung die die verschiedenen Religionen bieten hat uns in allen Punkten fasziniert. Hier bekommt man je nach Religion verschienene Bonus-Gegenstände die man im Laufe des Spielst jedoch selbst herstellen muss.Wertung: 9/10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.