Nach technischen Pannen zieht Microsoft die Reißleine

Ursprünglich sollte Scalebound 2017 erscheinen. Doch nach mehreren technischen Pannen beim Entwickler Platinum Games stellt Microsoft nun die Entwicklung ein. Der Grund, aufgrund besagter Probleme konnten die Deadlines nicht mehr eingehalten werden und das Budget musste überzogen werden. Offiziell heißt es von Microsoft: „Nach sorgfältiger Überlegung kam Microsoft zu dem Schluss, die Produktion von Scalebound zu beenden.

Scalebound hätte ein wirklich interessantes Spiel werden können. Angedacht war ein Open World Spiel in dem der Spieler sowohl die Rolle eines menschlichen Helden sowie die eines Drachen übernehmen konnte. Scalebound ist nicht das einzige vielversprechende Projekt welches von Microsoft in jüngster Zeit eingestampft wurde. Dazu zählen unter anderem Fable Legends und Project Spark.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.