Puzzle Klassiker neu aufgesetzt – Mr. Driller Drillland für die Nintendo Switch

Ein Puzzle Klassiker aus dem Jahr 2002 findet seinen Weg auf die Nintendo Switch.

Seit der Erstveröffentlichung im Jahre 1999 erfreut sich die Mr. Driller Serie unter Puzzle-Fans großer Beliebtheit. Dabei gilt es in jedem Spiel dasselbe zu tun. Mit einem Bohrer bewaffnet, wühlen wir uns durch die verschiedenen Level, und müssen darauf achten, dass uns dabei nichts auf den Kopf fällt. Bei dem aktuellen Ableger für die Nintendo Switch handelt es sich um eine Neuauflage des 2002 erschienenen fünften Teil der Serie, welcher damals exklusiv in Japan für den Nintendo Gamecube erschien. Bei dem Port wird wohl darauf geachtet, das klassische Spielgefühl aufrecht zu erhalten, und lediglich die Optik aufzupolieren. 

Sogar eine Story wird uns geliefert. Zwar sprüht diese nicht gerade vor Einfallsreichtum, jedoch muss man die Qualität der Dialoge berücksichtigen. Denn die Dialoge werden ausgezeichnet von den japanischen Synchronsprechern vertont, und sind witzig geschrieben. Das es bei einem Puzzle Spiel mehr um das Gameplay als um die Geschichte geht, sollte sich allerdings selbst verstehen. Dennoch hier ein kurzer Überblick um was es in der Geschichte geht. Die Story beginnt mit der Reise unserer Gruppe in das namensgebene DrillLand. Der Protagonist des Spiels, Susumu Hori, ist der Anführer der Gruppe, und befindet sich in Begleitung einiger enger Freunde, sowie seines Vaters. Unsere Helden werden zu der Eröffnung des Parks geladen, und sollen dort die verschiedenen Fahrgeschäfte ausprobieren. Allerdings ist nicht alles Gold was glänzt, denn hier geht es nicht nur um simplen Fahrspaß, sondern die Gruppe schwebt in Gefahr, was uns als Spieler auch recht deutlich mitgeteilt wird. 

Mr.-DRILLER-DrillLand

Dabei findet die Handlung nicht während der recht kurzen Dialoge, sondern während wir die Attraktionen des DrillLand besuchen statt. Wir können vor jedem Level auswählen, mit welchem Charakter wir starten möchten. Die Steuerung selber ist immer gleich. Wir bewegen uns durch die 2D-Level, indem wir mit Hilfe unseres Bohrers Felsen zertrümmern. Dabei sollten wir stets darauf achten, möglichst große Formationen zu zerstören um so weiter zu kommen. Allerdings müssen wir auch darauf achten, dass uns nichts auf den Kopf fällt. Angezeigt werden die Formationen durch die unterschiedlichen Farbgruppen, wodurch schnell auf einen Blick zu erkennen ist, was zusammengehört und was nicht. Das Ziel ist es immer, den Ausgang des Tunnels zu erreichen, der Unterschied liegt hier bei den diversen Attraktionen. In der mittelalterlich gestalteten Grube von Druaga verlieren wir beispielsweise bei jedem Zerschlagen eines Felsens Leben und müssen so darauf achten, mit möglichst wenigen Aktionen durch die Attraktion zu kommen. Wiederspielwert wird uns dazu auch noch geboten, denn die Level sind prozedural generiert, wodurch sich kein Durchgang wiederholen kann.

Mochten wir:

  • Vertonung
  • Schwierigkeitsgrad der Level
  • abwechslungsreicher Soundtrack

Mochten wir nicht:

  • 4:3 Bildformat

Mr. Driller DrillLand ist definitiv nicht für jeden Geeignet. Wer nichts mit dem bunten und farbenfrohen Comiclook anfängt dürfte nicht sonderlich begeistert über die Präsentation sein. Auch die japanische Synchro könnte den ein oder anderen abschrecken. Nichts desto trotz haben wir hier ein gelungenes und kurzweiliges Puzzle Game, welches ideal auf die Nintendo Switch passt. Mit den kurzen und anspruchsvollen Partien, bietet Mr. Driller DrillLand wesentlich mehr anreiz als es beispielsweise Tetris99 hat. Freunde klassischer Puzzlegames machen bei diesem Titel also definitiv nichts falsch.

Wertung:

7/10



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen