Pokémon Ultrasonne und Ultramond

Mit dem am 17. November 2017 erschienenem neuen Teil von Pokémon – Ultrasonne und Ultramond – (exclusiv für die Nintendo 3DS-Familie) starten wir eine neue Reise in der Alola-Region welcher- wie von Nintendo versprochen – nicht nur ein schlechter Abklatsch von dem im Vorjahr erschienen Titel ist.

Ein “neuer” Anfang?!?!

Es scheint wie ein Déjà-vu während uns Professor Kukui gleich am Anfang abermals angrinst, jedoch stellt sich schnell heraus, dass nicht alles beim Alten ist. Dunkle Wolken türmen sich nämlich über den Inseln der Alola-Region und eine epische Geschichte rund um die drei legendären Pokémon Solgaleo, Lunala und Necrozma erwartet uns.

Das Update!

88 der über 400 Pokémon die sich auf den Alola-Inseln der Ultra-Versionen herumtreiben waren in der Ursprungsversion von Pokémon Sonne und Mond noch nicht anzutreffen. Auch lernen wir neue Elemente kennen und dürfen uns auf ein noch unterhaltsameres Abenteuer freuen. Einige bekannte Charaktere aus dem Vorgängerspiel tauchen auch in Ultrasonne und Ultramond erneut auf, jedoch finden auch etliche neue Charaktere ihren Einzug. So z.B. das Ultraforschungsteam. Auch wurden liebevoll einzelne Mini-Games integriert, welche eine nette Abwechslung zu dem bekannten Kämpfen, Sammeln und Rätseln bieten. In den beiden Ultra-Teilen können wir so nun auch für Fotoshootings mit unseren Pokémon posieren oder uns auf Sticker-Sammeljagd begeben.

Z

Mit dem Z-Kraftring – einer neuen Version des Z-Rings – können wir nun noch mehr Z-Attacken ausführen. Auch neue Z-Kristalle wie  Grandirasium Z und das Wolwerockium Z werden wir auf unserer Reise kennen lernen.

Das Ultraforschungsteam

Mit ihrem eigenartigen Aussehen und einem Verhalten, welches dem eines Roboters gleicht bleiben uns die Charaktere des Ultraforschungsteams während unserer Inselrundreise definitiv im Gedächtnis. Je nachdem welche Edition wir spielen begegnet uns das Forscher-Duo Darus und Amamo oder Mirin und Cyonir immer wieder. Bei jedem treffen werden wir von den Beiden auf eine mysteriöse Macht die nicht von dieser Welt scheint aufmerksam gemacht. Jedoch merken wir in der ersten Spielhälfte nicht allzu viel davon.

Es wird spannend!

Hin zur zweiten Spielhälfte wird es immer Spannender und man erkennt, dass die Stärken von Pokémon Ultrasonne und Ultramond definitiv im Endgame liegen und wir dem Geheimnis des bedrohlichen Pokémon Necrozma auf die Schliche kommen. Wir treffen auf altbekannte Bösewichte wie Giovanni, welcher alle gegnerischen Teams der Vorgängergenerationen vereint. In Poké-Duellen dürfen wir den Bösewichten die Leviten lesen. Auch mit den großen legendären Pokémon der letzten 20 Jahre gibt es ein Kräftemessen nach altbekannter Manier. Darüber hinaus haben wir auch noch die Möglichkeit, die meisten der Legendären zu fangen.

Und selbst nachdem wir den Champion-Titel errungen haben ist das Spiel noch nicht vorbei. Vor unserer Haustüre warten schon unsere Freunde mit neuen Aufgaben auf uns.

Ultrametropolis

Auf dem Rücken von Solgaleo und Lunala reisen wir durch die Ultrapforten um in die einzelnen Ultrawelten der Ultrabestien – zu gelangen. Eine davon – Ultrametropolis – wurde durch Necrozma ihres Lichtes beraubt. Ausschließlich ein mysteriöses turmartiges hell leuchtendes Gebäude lässt sich erkennen. Was sich auf dessen Spitze befindet ist noch unbekannt.

 

Lohnt es sich??

Der hervorragende und spaßige Remake-Titel -Pokémon Ultrasonne und Ultramond – haben als Letzte der Serie den Markt erreicht. Zwar wie auch schon aus den Vorgängergenerationen bekannt ist an der Story selbst nicht allzu viel erneuert worden, jedoch durch Kleinigkeiten wie Mantax-Surfen, den Alola-Fotoclub, Team Rainbow, den gesteigerten Schwierigkeitsgrad etc. erwartet uns einiges an Spielspaß.



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen