Pokémon Snap – Pokémon fangen, aber auf Bildern!

Bereits auf dem N64 begeisterte uns die Jagd nach dem perfekten Schnappschuss. Nun gute 21 Jahre später schickt uns Nintendo erneut los sie alle zu knipsen.

Hallo meine lieben Peonz,

heute heute schauen wir uns mal Pokémon Snap dem neustem Spin Off der Pokémon Reihe an. Hier geht’s es nicht darum, Pokémon zu bekämpfen und dann zu fangen, wobei wir so schon einfangen aber auf Film bzw. SD Karte. In New Pokémon Snap gehen wir auf Foto – Safari auf der Suche nach dem perfekten Bild wilder Pokémon!

Doch fangen wir ganz vorne an worum geht’s hier?

Professor Mirror schickt uns auf ein magisches Abenteuer in der Lentil – Region. Wir sollen die wilden Pokémon fotografieren und nach dem Lumina – Phänomen Ausschau halten. Ja genau, fotografieren. Hier geht’s nicht ums kämpfen, trainieren und entwickeln, sondern beobachten, anlocken und knipsen.

Venusaur-Sobble-New-Pokemon-Snap

Die Lentil – Region ist in über 10 verschiedene Maps aufgeteilt, wovon viele einen Tag und Nacht Part haben. Bedeutet wir können zum Beispiel den Strand am Tag oder bei Nacht besuchen um dort Pokémon zu fotografieren. Hat den Vorteil, wir kennen die Strecke aber es sind neue Pokémon am Start. Es tummeln sich über 200 Pokémon in der Lentil – Region, aus allen Generationen.

Gut, nach dem Vorgeplänkel gehen wir doch mal auf das Gameplay ein.

New Pokémon Snap ist ein klassischer Rail Shooter. Wir sitzen einem Fortbewegungsmittel, welches selbstständig eine vordefinierte Strecke entlang fährt. Wir schauen uns nach Pokémon um fotografieren sie. Also so in etwa kann man das Spiel grob beschreiben aber im Herzen ist New Pokémon Snap etwas ganz ganz anderes. New Pokémon Snap ist ein Spiel zum entspannen, etwas friedliches und einfach was fürs Auge und Herz. Man sieht seine liebsten Pokémon in der Wildnis und schaut Ihnen beim leben zu.

Neben unserer Kamera haben wir auch ein paar andere Pfeile im Köcher um die Fotos spannender zu machen. Es gibt Äpfel mit denen wir die Pokémon bewerfen können um sie z.B. zu wecken oder zu verärgern, wir können ihnen die Äpfel aber auch hinwerfen damit sie diese essen. Solche Fotos geben am Ende eine bessere Bewertung als „normale“ Bilder des Pokémon. Dann haben wir noch die Lumina Kugeln mit denen wir die Pokémon zum leuchten bringen. Bei manchen Pokémon wird damit ein besonderes Verhalten aktiviert und sie sehen auch cooler aus.  Unser nächstes Tool ist der Scanner. Man scannt die Umgebung und kann somit auch Pokémon hinter Wänden erahnen durch die angezeigten Namen und auch besondere Aktionen lassen sich damit finden. Manche Pokémon reagieren auch auf das Geräusch des Scanners was wieder besondere Verhalten aktiviert. Als letztes Mittel haben wir eine Melodie die wir abspielen können. Auch sie triggert besondere Verhalten der Pokémon.

Wie Ihr sehen könnt, gibt es diverse Mittel um ein besonderes Foto zu schießen. Für legendäre Pokémon (ja die gibt’s nach dem man die Story einmal durch gespielt hat) muss man teilweise noch ganz andere Aktionen auf der Map triggern, aber da will ich euch nichts vorweg nehmen.

Wir fahren also durch die Map und „shooten“ unsere Pokémon wie sie in der Wildnis leben. Wir scannen Ruinen, Kristallblumen usw. und kommen somit in der Story weiter auf der Suche nach den Lumina Pokémon und was was es alles damit auf sich hat.

new-pokemon-snap-overview-trailer_1bss.640

Am Ende der Runde bewertet der Professor unsere Fotos, dabei geht er auf Folgende Kriterien ein:

Pose
Größe
Blickrichtung
Positionierung
Weitere Pokémon
Hintergrund

Ich habe herausgefunden, dass Pose und Größe mit Abstand die wichtigsten Punkte sind für eine 4000 +  Bewertung. Zudem hat jede Map eine eigene Stufe, von 1 bis 4. Je höher die Stufe, umso mehr Pokémon erscheinen oder machen neue Dinge. Die Pokémon laufen auch nicht mehr vor dir weg und gewöhnen sich an dich, was natürlich bessere Bilder bedeutet. Das ist dann auch die einzige „Karotte“ der man hinterher jagen kann im ganzen Spiel. Aber es lohnt sich, da die Maps dadurch immer frisch sind und man auch zwischen den Stufen springen kann. Wenn ihr mehr zu dem Spiel erfahren wollt, wir haben eine Folge unseres Pilzgeflüster Podcasts dem Spiel gewidmet. Den Podcast findet ihr auf Itunes und Spotify.

Mochten wir:

  • Nicht zu viele Pokémon
  • Grafik ein Traum
  • Todd spielt eine Rolle
  • Legendäre Pokémon
  • Viele hidden Interaktionen

Mochten wir nicht:

  • „Nur“ 200 Pokémon

Und ja das war es auch was ich über New Pokémon Snap berichten kann. Habt einfach Spaß bei der Suche nach neuen Pokémon und neuen Interaktionen mit dir und anderen Pokémon. Es ist das perfekte Spiel ums Abends im Bett noch mal 1 oder 2 Runden zu spielen. Mich entspannt es total und ich habe es seit Release jeden Tag gespielt und auch andere schon damit angesteckt. Es macht einfach Laune mit Freunden auf der Couch gemeinsam eine Map zu spielen und danach die Fotos zu vergleichen und sich zu messen. Ich bin ziemlich begeistert von New Pokémon Snap wie ihr auch in der Bewertung sehen könnt. Den ersten Teil für den Nintendo 64 habe ich damals auch rauf und runter gespielt. Auch wenn es in New Pokémon Snap keine Entwicklungen der Pokémon gibt finde ich es deutlich besser als den ersten Teil und kann nur jedem Pokémon Fan empfehlen es zu kaufen. Also auch dir, du liest diese Review ja nicht nur aus Langeweile, hol es dir du wirst es mögen!

Also dann meine lieben Peonz,

wir sehen uns in der Lentil – Region!

BaBa

Wertung:

9/10



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen