Parkasaurus im Test

Ein Park von Dinos, für Dinos!

Mahlzeit meine lieben Peonz, heute riskieren wir mal einen Blick in Parkasaurus, einem Early Access Spiel auf Steam.

Dieses tolle Spiel wurde von nur 2 Personen entwickelt, diese beiden haben gute Arbeit geleistet. Aber fange ich doch mal am Anfang an!

Es gibt so etwas wie eine Story… Dinos aus dem Weltall landen auf einem Planeten und denken sich: Boa geil lass mal einen Park für unsere Freunde machen! Story Ende. Ja gut ist ne Freizeitpark bzw. Zoo Simulation, da braucht es keine gute Story.

Also wir bauen einen Park. Wer ZooTycoon kennt wird vieles wieder erkennen. Klassisch Gehege bauen, dann ein Ei des Dinos rein ziehen, dann lesen was der Dino so braucht. Und dann geht’s auch los. Wir ändern den Boden in Gras, Sumpf oder Savanne und entsprechend auch Pflanzen die an diese 3 Typen angepasst sind. So bauen wir dann also des Gehege aus und machen so viele Pflanzen, Wasser, Steine usw. bis der Dino sich wohl fühlt.

Aber nicht nur um die Gehege und deren Pflege geht es in Parkasaurus, wir haben auch allerhand Fressbuden und Attraktionen um die wir uns kümmern können. Zudem müssen wir Personal anheuern, welches sich um die Gehege und Dinos kümmert oder ausgebrochene Dinos wieder einfängt. Zudem brauchen wir ja auch jemanden der den Park sauber hält und wir können Forscher anheuern, die uns helfen Fossilien auszugraben und neue Sachen freizuschalten.

Mit den Forschungen erhalten wir neue Attraktionen und Stände. Auch neue Gegenstände für die Gehege sind erhältlich. Neben der Forschung gibt es noch 2 weitere Möglichkeiten um an Neues zu kommen. Wir erhalten Herzen mit denen wir eine Menge Neues freischalten können. Herzen erhalten wir durch Besucher und deren Zufriedenheit. Und dann gibt es natürlich noch Geld mit dem wir vieles Kaufen können. Geld brauchen wir für Gehege und deren Einrichtung und um im Shop Futter für die Dinos zu kaufen. Zudem gibt es auch Kristalle -die wir zum erstellen der Dino Eier brauchen- für Geld.

Man hat sogar ein paar Quests die einem neue Rassen von Dinos bescheren und wir damit neue Expeditionen für Fossilien starten können.

Mochten wir:

  • Klassischer Aufbau eines Zoos
  • Dinos haben spezielle Anforderungen
  • Preise für alles einstellbar

Mochten wir nicht:

  • Anfangs sehr unübersichtlich und unklar, wie man an neue Dinos kommt
  • Noch wenige Dinos (Spiel ist aktuell im Early Access, dies wird sich sicher ändern)
  • Die Grafik, die Dinos sind mir zu bunt und niedlich

Wen die „süße“ Grafik von Parkasaurus nicht abschreckt wird, mit Sicherheit sehr viel Spaß an dem Spiel finden. Es erinnert mich sehr an das gute alte ZooTycoon, nur mit aktuell weniger Umfang. Ich bin gespannt wie das fertige Produkt aussehen wird. Auch spannend wird, was der Steam Workshop alles mit diesem Spiel machen wird.

Also dann meine lieben Peonz, wir sehen uns im Park!
BaBa

Wertung:

6/10



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen