Orphea – Die erste Heldin aus dem Nexus!

Anfang November auf der Blizzcon, heute bereits im Nexus.

Mahlzeit liebe Peonz!

Heute sehen wir uns den ersten Nexus Helden an, der nicht aus einem Blizzardspiel ist. Orphea ist die Tochter des Rabenkönigs Oberon und wollte die dunklen Mächte ihres Vaters nicht und lehnte diese ab. Oberon selbst kennen wir nicht, aber sein Königreich sehr wohl oder naja Teile davon. Die Maps Cursed Hollow, Haunted Mines und Towers of Doom sind uns bekannt und gehören zum Raven Court dem Reich von Oberon. Orphea verließ ihre Heimat und kam nach Kings Crest einem Reich, dass wir ebenfalls kennen (von Maps hier Garden of Terror z.B.). Doch dort musste sie zusehen wie ihr Vater dieses Reich eroberte und es zerstörte. Getrieben von Wut entschloss sich Orphea nun doch ihre dunklen Kräfte zu nutzen und gegen Oberon zu kämpfen, als unsere erste Heldin des Nexus!

Kommen wir zu ihren Skills:
Heldeneigenschaft

  • Chaosflut (D): Heldentreffer mit Grundfähigkeiten gewähren 1 Chaos. Chaos ist bis zu 3-mal stapelbar. Automatische Angriffe gegen Helden verbrauchen das gesamte Chaos, verursachen dabei pro Stapel 50% mehr Schaden und heilen Orphea um 100% des verursachten Schadens.

Grundfähigkeiten

  • Schattentanz (Q): Fügt nach 0.5 Sek. allen Gegnern in einer geraden Linie 150 Schaden zu. Heldentreffer mit Schattentanz setzen die Abklingzeit auf 2 Sek., erstatten Mana und lassen Orphea eine kurze Strecke teleportieren, wenn sie sich bewegt.
  • Happs (W): Fügt Gegnern vor Orphea nach 0.625 Sek. 285 Schaden zu.
  • Schreckenswelle (E): Entfesselt eine Welle des Schreckens, die getroffenen Gegnern 85 Schaden zufügt. Die Schreckenswelle lässt 0.75 Sek. nach Beenden ihres Pfades im Endbereich Zähne aus dem Boden schießen, die 175 Schaden verursachen und Gegner im Bereich 2 Sek. lang um 25% verlangsamen.

Heroische Fähigkeiten

  • Ewiges Schlemmen (R): Verursacht nach 1.5 Sek. 210 Schaden im Zielbereich. Solange ein Held getroffen wird, wird Ewiges Schlemmen alle 1 Sek. erneut ausgelöst.
  • Kieferzwinge (R): Zieht Gegner im Zielbereich nach 1.25 Sek. in die Mitte, fügt ihnen 275 Schaden zu und betäubt sie 0.75 Sek. lang.

Orphea ist ein Mid Range Assassine die durchaus auf Kombos ihrer Skills baut. Je nach Talenten kann man das Q sehr stark ausbauen und somit die Mobilität von ihr sehr erhöhen. Das macht sie aber auch zu einem schweren Helden. Während man bei Tanks zum Beispiel nicht so sehr auf sich selber achtet, sondern auf die Gegner ist es bei Orphea etwas anders. Du musst dich quasi permanent im Blick haben und die kleinen Teleports durch das Q immer berücksichtigen. Es kommt bei ihr wirklich extrem auf ihre Position im Kampf an, dass W hat eine super geringe Reichweite und man muss daher in Melee Range gehen. Will man W nutzen erfolgt das durch die Teleports quasi so: Q – rein – W – Q – raus. In der Theorie also lockerer Zock aber ingame kommt dir irgend ein cc um die Ohren geflogen und das wars dann. Ich mag Orphea daher nicht sooo gern spielen, da ich gern zur falschen Zeit am falschen Ort stehe oder versehentlich nach dem Q Treffer mitten in die Gegner porte… Für geübte Spieler wird sie aber viel Spaß machen und eine ordentliche neue Waffe im Arsenal darstellen.

Also dann meine lieben Peonz, wir sehen uns im Nexus!

BaBa



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen