Orcs Must Die! Unchained Beta Preview

Seit dem 29. März befindet sich Orcs Must Die! Unchained in der offenen Beta Phase. Ob die Änderungen begeistern erfahrt ihr in unserer Vorschau.

Zugegeben, die Orcs Must Die! Spiele waren bis dato nicht gerade Titel welche mich persönlich angesprochen haben, doch mit dem neuesten Ableger Orcs Must Die! Unchained konnte ich mich richtig anfreunden. Der Fokus wird nun mehr auf PvP Schlachten gelegt, was eventuell Serienveteranen sauer aufstoßen dürfte, denn immerhin erinnert das 5 gegen 5 Geplänkel stark an MOBA-Titel. Dabei versuchen die Jungs vom Publisher Gameforge es sowohl Neueinsteigern als auch alt eingesessenen Spielern recht zu machen. 

Orcs Must Die! 3

Dabei bietet Orcs Must Die! Unchained auch einen Single– bzw. einen Koop-Modus. Hier gilt es wie gewohnt Fallen zu stellen und mit dem Spielcharakter ordentlich drauf zu holzen. Die Neuerungen finden sich nicht wirklich im Inhalt und Gameplay sondern beziehen sich mehr auf den neuen Shop. Vor und nach jeder Partie kann der Shop besucht werden, in welchem neue Helden, Upgrades für die Fallen, und das Kartendeck für kommende Schlachten gekauft werden können. Sämtliche spiel relevanten Inhalte können mittels Spielgeld erworben werden. Das Spielgeld wird wie gewohnt mit abgeschlossenen Schlachten verdient. Lediglich Skins müssen mit echten Euros bezahlt werden, doch auch hier besteht eine wenn doch geringe Chance diese in zufälligen Kisten nach einer erfolgreich absolvierten Schlacht zu finden. 

Wie anfangs bereits erwähnt versuchen die Entwickler mehr in Richtung PvP zu gehen. Diesen Schritt bemerkt man am ehesten bei den Fähigkeiten der 12 Spielbaren Helden. Charaktere die starke Kontrollfähigkeiten haben machen gegen Menschliche Gegner nun mal mehr Sinn als gegen hirnlose Orcs. Aber dennoch funktionieren alle Kämpfer im PvE und im PvP. Ist die Wahl des Recken erst einmal getroffen gilt es sich in die Schlacht zu stürzen. Hier dürfen wir an zwei vorgesehenen Punkten Wächter platzieren, welche ihrerseits wieder besondere Fähigkeiten besitzen. 

Im Kampf selber gilt es wie gewohnt die Orcs zwischen den Fallen so zu Kleinholz zu verarbeiten, dass möglichst viele Combo-Punkte für uns raus springen, denn nur so lässt sich die Ultimate aktivieren. Beim erreichen bestimmter Level dürfen mit Upgrades auch die Skills mehr personalisiert werden, wie beispielsweise weniger Manaverbrauch, mehr Schaden usw. Gut diese Dinge können wir kontrollieren, was jedoch auf der Map passiert nicht so wirklich. Das Spiel würfelt per Zufallsgenerator aus welche Feinde wo auf der Karte uns ans Leder wollen. 

Hogarth_Gameplay

Fazit

Die Beta von Orcs Must Die! Unchained bietet bereits eine Menge an Inhalten, und das war noch längst nicht alles. Selbst bei der zigsten Wiederholung kommt durch das Zufallssystem kaum Langeweile auf und Vielspieler dürfen Ihren Fortschritt aus der Beta Version sogar in die Live-Version mitnehmen. So können auch Skeptiker problemlos und auch völlig kostenlos einen Blick in das Spiel werfen und sich ebenso wie ich von Orcs Must Die! Unchained begeistern lassen. 



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen