Moto GP für die Nintendo Switch – Motorsport für Unterwegs!

MotoGP auf der Nintendo Switch, Motoren an und bei Grün geht’s los!

Mahlzeit liebe Peonz! Wie ihr wisst, stehe ich auf Sportspiele und daher freue ich endlich mal ein Motorsportspiel auf der Nintendo Switch zu daddeln. 

Moto GP auf der Switch hat mich anfangs wenig begeistert. Die Handheld Version spielt sich seltsam und sieht auch eher nach PS2 oder Anfang PS3 aus. Sehr verwunderlich, denn Spiele wie Super Mario oder Zelda zeigen uns doch, dass die Switch durchaus schöne Grafiken zeigen kann. Ich war also erst etwas enttäuscht, doch dann habe ich die Switch mal in die Station gepackt und am Fernseher gespielt. Ich sag euch, dass ist ein Unterschied! Mit dem Switch Pro Controller ging es dann rund und Moto GP konnte mich überzeugen.

two-2-1

Die Karriere ist schön inszeniert, wir starten als Rookie und müssen uns in den Rennen einen Namen machen, ehe die großen Teams und unter Vertrag nehmen möchten. Es gibt zwischen durch Cutszenen die bei mir oft hart geruckelt haben. Gerade nach dem Rennen kam es mir oft wie eine Diashow vor.

Doch nun zum wichtigen, wie fährt es sich denn? In der Handheld Variante kam ich überhaupt nicht zurecht. Ich weiß nicht ob es einen kleinen Delay gibt oder ob die Entfernungen einfach anders aussehen aber die Kurven sind eine Qual gewesen. Ist die Switch in der Station am Fernseher ändert sich das sofort. Gerade mit dem Pro Controller war es deutlich einfacher zu spielen und hat richtig Spaß gemacht. Sich in die Kurven zu legen ohne Sturz ist schon was. Ein Motorrad zu steuern ist deutlich was anderes als ein Auto zu lenken und das zeigt Moto GP gut. Ich musste erst lernen das driften mit einem Motorrad nicht so gut klappt… und der Versuch gern mit tollen Stunts endet.
Vor den Rennen können wir unser Motorrad auch einstellen zum Beispiel die Federung ändern usw. Zudem lvlt unser Fahrer auch, wodurch sich die Fähigkeiten das Motorrad zu steuern verbessern. Es wird also immer „leichter“ die Rennen zu gewinnen, auch wenn die Gegner stärker werden.

[wpdevart_youtube]5b47m94mUqc[/wpdevart_youtube]

Mochten wir:

  • Viele Fahrer/Lizenzen
  • sehr gutes Renngefühl
  • macht Spaß auch durch das aufleveln

Mochten wir nicht:

  • Handheld Version
  • Geräusch der Motoren ist nach einer Zeit sehr monoton und kann nerven.

Als Fazit bleibt zu sagen, dass Moto Gp ein gutes Spiel ist. Gerade am Fernseher hat es Stärken, für unterwegs spielt es sich anders. Vielleicht kann man sich ja daran gewöhnen, für mich jedenfalls war der Unterschied riesig und ich kann es nur noch am Fernseher spielen. Daher bekommt Moto GP von mir eine 6/10, die Idee mit der Switch überall zu spielen für mich bei diesem Titel zu kurz gekommen ist.

Also dann bis zum nächsten mal meine Peonz!
Baba

Wertung:

6/10



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen