Hyrule Warriors – Definitive Edition… Definitiv Spaß!

Nach der WiiU und dem 3DS können wir Hyrule Warriors nun auch endlich auf der Switch spielen.

Hyrule Warriors – das altbekannte Konzept

Wie auch bei allen anderen Ablegern der Dynastie Warriors, gilt hier das altbewährte “Hau drauf”, aber da nicht jeder dieses Franchise kennt und daher auch nicht mit den Spin-Offs vertraut ist, werde ich nochmal in aller Ruhe erklären, worum es bei diesen Spielen geht. Für alle anderen Leser, welche mit Hyrule Warriors vertraut sind, werde ich sehr gerne ein neutrales bis unauffälliges Zeichen setzen, bei dem sie dann weiter lesen können!

Neulinge – mir nach!

Also wer mit dem Franchise nicht vertraut ist: An sich handelt es sich hierbei um ein Hack&Slay Spiel in der 3rd Person Perspektive. Wir kontrollieren einen der Helden oder der Bösewichte und hacken uns durch hunderte (keine Hyperbel) von Gegnern und dutzende Minibosse, bis wir unsere Ziele erfüllt haben. Doch das ist nicht alles. Zwar ist das Konzept das Geschnetzel, aber es gibt strategische Punkte, hier Festungen genannt, die wir einnehmen können und müssen. Zeitgleich gibt es in der Regel eine Hauptfestung (Hyrule) die wir in den meisten Missionen beschützen müssen.

Da die Maps recht groß sind, was natürlich äußerst positiv anzumerken ist, kann es schwer werden, zur Hauptfestung zurück zu laufen, wenn man gerade in der gegnerischen steht, weswegen man, wenn man mehrere Sekunden nicht im Kampf ist, schneller läuft, doch kann auch das nicht immer Pünktlichkeit garantieren. Was also tun? Man übernimmt in diesem Spiel nicht nur die Kontrolle über einen Helden, sondern mehrere. Man kontrolliert immer einen und die anderen werden dann von einer AI übernommen. Diese gewinnt zwar keinen Preis für die Intelligenz, macht aber ihren Job.

Wie macht sie ihren Job? So wie ihr es ihnen ansagt. Im Startmenü könnt ihr ganz leicht den einzelnen Helden einen Auftrag geben ein speziellen NPC zu töten oder eine Festung einzunehmen/zu beschützen. Das sorgt dafür, dass sich die Charaktere immer da befinden, wo ihr sie braucht und wenn es dennoch nicht ausreicht, könnt ihr einfach selber mit der Pfeil nach oben Taste wechseln und selbst Hand anlegen. Was also zuerst nach sinnlosem Gemetzel klingt, verwandelt sich schnell in ein Management-Game mit Schnetzelelementen! Schnetzel-Simulator 2018!

Wie passt da jetzt Zelda hinein?

Zunächst gab es schon damals, als es angekündigt wurde ein Raunen in der Fanbase. Niemand wusste so richtig ob das ganze wirklich hinein passt und ob es nicht dem Franchise schaden könnte, doch dem war absolut nicht so. Das Spiel passt besser hinein als erwartet und fühlt sich in keinster Weise erzwungen oder nach einem Cash-Grab an. Die Ideen passen zusammen und die Gimmicks ergeben absoluten Sinn. So kann man zum Beispiel auf Maps goldene Skulltullas finden, welche nur kurzzeitig erscheinen und versteckt sind.

Auch die einzelnen Helden sind äußerst gut getroffen. Jeder fühlt sich eigen an von der Spielweise und natürlich passen die Attacken zu den Charakteren. Jeder bekommt ikonische Spezialangriffe so wie Link seinen Wirbelangriff und Zelda ihre Lichtpfeile. Fans kommen hier also definitiv (Haha verstanden?) auf ihre Kosten. Einzig die Bossanimationen können stören, da sie im Handheldmodus Frameeinbrüche mit sich bringen, dies ist in der Konsolenvariante allerdings nicht so.

Sonst gibt es Steine, welche ihr mit Bomben wegsprengen könnt, wie gewohnt in Zelda. Truhen aus denen ihr Loot bekommt, die auch schön DUNUNUNUUUU machen. Gegner reichen von Echsalfos über König Dodongo bishin zu Ganondorf und bei den Protagonisten von hylischen Soldaten über Goronen bishin zu unseren alt bekannten Freunden Link und Zelda, also es sicht wirklich alles vertreten, was ein Zelda Spiel ein Zelda Spiel macht, nur auf eine andere Art.

!!!!Hier weiterlesen!!!!

Wo genau ist jetzt der Unterschied zu der alten Version?

Nun ganz einfach zu sagen: Der Umfang natürlich. In der Definitiv Edition habt ihr Zugriff auf alle DLCs der vorigen Versionen und wer damals dachte, dass da schon einige Spielstunden zusammen kommen, der sollte sich warm anziehen, denn hier sind nochmal dutzende Stunden mehr verpackt. Der Umfang ist immens und schon alleine deswegen ist das Spiel sein Geld wert. Doch ist leider nicht nur gutes in diesem Spiel versteckt. Auch haben sich einige Fehler eingeschlichen, welche ich allerdings nicht aus erster Hand kenne.

Bei manchen Spielern soll es zum Überhitzen des Systems kommen, wenn man es im Konsolenmodus verwendet. Dies kann ich leider nicht bezeugen, da ich hauptsächlich im Handheld-Modus spiele und die Male, bei denen ich es am Fernseher probiert habe, lief alles sauber. Eventuell kann es dazu kommen, behaltet eure Augen offen! Auch muss ich leider zugeben, dass die Feen recht schlecht implementiert sind. Eine der Hauptfunktionen des Spiels. Sie werden zwar angezeigt auf der Karte, doch befinden sich im Endeffekt recht langweilig nur in Töpfen in Festungen.

Man hätte sich hier schon etwas mehr überlegen können, aber das ist schon meckern auf hohem Niveau. Auch kann es etwas schwer sein im Getümmel die Kamera dort zu behalten, wo man sie wirklich haben will, aber das liegt weder an einer schlechten Umsetzung des Spiels, noch an der Konsole selbst. Es ist nunmal sehr hektisch und wenn man vergisst den richtigen Gegner anzuvisieren, kanns unübersichtlich werden.

Mochten wir:

  • Grafik ist schön
  • Viel mehr Gegner auf dem Bildschirm
  • Flüssiges Spiel sogar im Handheldmodus
  • UMFANG!!!!

Mochten wir nicht:

  • Mechaniken langweilig implementiert
  • Überhitzungsproblem (?)

Fans der Zelda-Reihe werden hier definitiv (Hahahaha oh man!) nicht zu kurz kommen. Auch Dynastie Warriors Fans können sich hier auf ein sehr umfangreiches Spiel freuen. Hardcore Fans beider Reihen sollten hier definitiv (Hahahahahahaha) zugreifen. Für alle anderen: Seht euch vielleicht einmal ein Let’s Play an oder testet es bei einem Freund. Es ist nicht jedermanns Sache, aber macht Spaß, wenn man dem Spiele eine Chance gibt. Insofern gibt es von mir nur eine bedingte Kaufempfehlung, da mir klar ist, dass nicht jeder mit dieser Franchise Kombination glücklich sein wird.

Danke fürs Lesen und viel Spaß beim Spielen!

Wertung: 8/10



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen