Ein teuflisches Vergnügen, Diablo 3 auf der Nintendo Switch

Sechs Jahre nach dem Release auf PC schafft es Diablo 3 nun auch auf die Nintendo Switch

Irgendwie kommt es mir so vor, als würde ich in letzter Zeit fast nur Reviews über Titel auf der Nintendo Switch schreiben, aber was solls, solange die Spiele richtige Perlen sind. Genauso verhält es sich mit der Switch Version von Diablo 3. Ich erinnere mich noch damals in den späten 90ern. Als ich Diablo das erste mal spielte, dachte ich mir: ” Wie genial wäre es, Diablo auch unterwegs spielen zu können?” Nun gute 20 Jahre Später hat einerseits Nintendo mit der Switch und andererseits Blizzard mit der Switch Version von Diablo 3 meinen Kindheitswunsch wahr gemacht, und liefern die volle Ladung Diablo 3.

Diablo-3-review-screenshot-7

Mit dabei in der Diablo 3: Eternal Collection erhalten wir nämlich alles was es bis dato in Diablo 3 gibt, inklusive der Erweiterung Reaper of Souls sowie dem Necromancer DLC, wir bekommen also alles was Diablo bisher auf PC, PS4 und Xbox One zu bieten hat. Ach ja natürlich keine Nintendo Switch Neuauflage eines Titels ohne ein paar exklusive Extras, denn Switch Spieler erhalten unter anderem auch einen Ganondorf Skin für ihren Charakter, sowie die aus Zelda bekannten Cucco als Haustiere. 

Nintendo-Switch-Diablo-3

Wie immer das Wichtigste wenn wir über eine Nintendo Switch Neuauflage eines Spiels sprechen, wie läuft das ganze so? In unserem Podcast habe ich bereits das eine oder andere mal über die Eternal Collection geschwärmt, doch ich kann es nicht oft genug sagen. Diablo läuft auf der Nintendo Switch perfekt. Die Steuerung ist ideal umgesetzt, flüssige 60 FPS sowohl im Handheld Modus, als auch im Dock sorgen für das perfekte Diablo Feeling. Im Handheld Modus ist die Auflösung auf 720p beschränkt, während wir auf dem Fernseher mit 960p zocken dürfen. Sogar der lokale Multiplayer funktioniert tadellos, theoretisch könnte sogar jeder Spieler mit einem JoyCon los ziehen, doch dann wird die Steuerung doch etwas fummelig. Ach ja der Preis könnte den ein oder anderen dann doch mit 60 Euro abschrecken, doch vor allem jetzt zur Weihnachtszeit habe ich das Spiel schon bei diversen Anbietern um 40 Euro gesehen, und die ist es auf jeden Fall noch immer wert. Um online mit anderen spielen zu können, benötigt ihr ein aktives Nintendo Switch Online Abo, das aber mit 20 Euro für das ganze Jahr, wie ich finde, ziemlich günstig ausfällt. Leider ist nicht viel mit einer Crossplay Funktion, sodass Diablo 3 Spieler auf der Nintendo Switch unter sich bleiben.

Mochten wir:

  • Das volle Diablo Paket in einem
  • flüssiges Spielerlebnis überall

Mochten wir nicht:

  • kein Crossplay

Ihr merkt schon, die Eternal Collection von Diablo 3 hat mich voll aus den Socken gehauen, vor allem war ich erstaunt, wie flüssig das Spiel selbst bei großen Gegnermassen und vielen Effekten funktioniert. Zu Beginn musste ich mich noch an die Steuerung gewöhnen, bis dato habe ich Diablo nur auf dem PC gespielt, doch bereits nach kurzer Zeit hat sich das spielen auf der Switch so intuitiv angefühlt, dass ich mich in den Hardcore Modus gestürzt habe. Also jeder der auf Dungeon Crawler steht, eine Switch besitzt und das Spiel noch nicht hat, Diablo 3 Eternal Collection ist für jeden Genre Liebhaber ein must have.

Wertung:

9/10



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen