eFootball PES 2020 im Test

eFootball PES 2020 – Gameplay > Lizenzen?

Hallo meine lieben Peonz, alle Jahre wieder gibt es PES und Fifa.

Heute sehen wir uns eFootball PES 2020 aus dem Hause Konami an und schauen was sich verbessert und verändert hat.

PES hat schon immer etwas im Schatten des Primus aus dem Hause EA gestanden. Dieses Jahr zeigt man sich aber durchaus bissig und hat Fifa ein Schnippchen bei den Lizenzen geschlagen. Man hat exklusiv die Rechte für den Italienischen Rekordmeister Juventus Turin erhalten, sowohl Name, Logo als auch das Stadion von Juve gibt es nur in PES. In Fifa 20 heisst Juve fortan Piemonte Calcio, die Spieler um Superstar Christiano Ronaldo gibt es aber in beiden Spielen. Konami hat dazu auch offizielle Partnerschaften mit dem FC Bayern München, FC Arsenal und Manchester United geschlossen, jedoch sind diese Vereine nicht exklusiv in PES.

efootball-pes-2020-juventus

Bereits am Namen erkennt man klar, das PES sich dieses Jahr richtig was vorgenommen hat. Denn eFootball PES 2020 legt ganz deutlich den Fokus auf Gameplay. Konami bestätigt, Fifa hat seinen neuen Modus Volta, PES hat das überragende Gameplay.

Doch hat es das? Ich habe extra etwas gewartet um beide Spiele zu testen um mir ein besseres Urteil zu bilden, doch dazu später mehr.

Es gibt dieses Jahr wieder die bekannten Spielmodi die man einfach aus PES oder anderen Sportspielen kennt, ich möchte die Neuen hervorheben.

Der neue Spielmodus „Spieltag“ ist ein wöchentliches Event in eFootball PES 2020. Nachdem wir uns für eine Seite entschieden haben, sammeln wir in der Gruppenphase Punkte für unser Team. Die beiden besten Spieler der jeweiligen Teams kommen dann in ein Finale, welches per Livestream direkt ingame übertragen wird, und spielen um Belohnungen für alle Spieler dieses Teams. Dieser Modus soll für alle Spieler ob Neuling oder Veteran geeignet sein.

Dann wurde das Herzstück von PES die Meisterliga verbessert. Es gibt deutlich mehr Leben durch Zwischensequenzen, dynamische und realistischere Transferverhandlungen, Optionen in Dialogen und Pressekonferenzen. Dazu gibt es Trainerlegenden wie Cruyff, Maradona oder wäre wäre Fahrradkette Lothar Matthäus!

K8GiXcp2x8VXBCYqMqR7KX-1200-80

Ich hab also den guten Lother als Trainer von Bayer Leverkusen in der 2. Englischen Liga genommen, klingt komisch aber in PES geht das.

Grafik und Gameplay wurde ebenfalls verbessert. Die Grafik war bei PES schon immer sehr sehr gut und die Stars sehen besser aus als in Fifa. Auch die Stadien der Partnervereine sind genial, sehr detailliert und sie sind echte Hexenkessel mit wahnsinniger Atmosphäre! Auch erkennt PES wenn es sich um ein Derby handelt etwa Juve gegen Inter, dann kocht das Stadion. Die Körperanimationen der Spieler sehen gut aus auch wenn es hier und da mal kleine seltsam anmutende Kollisionen mit anderen Spielern gibt. Die neue Kameraeinstellung Stadium (Standardeinstellung) erinnert stark an eine Spielübertragung aus dem TV, alles wirkt irgendwie näher und packender was mir wirklich Spaß gemacht hat.

Das Gameplay gerade im Dribbling legt deutlich zu den Vorgängern einen drauf. Neue schöne Ballannahmen und das neue Finesse Dribbling, mit dem intuitiver Spezialmanöver aufs Feld gebracht werden, sind klar die Highlights. Kein geringerer als Ex Barcelona Star Andrés Iniesta hat den Entwicklern beim Finesse Dribbling geholfen und es kann sich sehen lassen. Man steuert es mit dem rechten Analog Stick und auch Anfänger können sofort damit experimentieren. Mir sind damit schon versehentlich echte Kunststücke gelungen die ich mir in der Wiederholung noch mal genau ansehen musste.

Mochten wir:

  • Grafik
  • Neuer Modus Matchday
  • Menü ist aufgeräumter
  • Lothar Matthäus als Trainer

Mochten wir nicht:

  • Fehlende Lizenzen
  • Schwankende Verbindung bei Onlinespielen

Was soll ich euch sagen? eFootball PES 2020 hat mich wirklich positiv überrascht und das schon vor der ersten Partie. Allein, dass ich Lothar Matthäus sein kann um einen Club in der Meisterliga zu trainieren, wie geil ist das denn? Dann spielt sich PES dieses Jahr deutlich flüssiger und solide. Die Spieler laufen klüger und melden sich auch wenn sie gut anspielbar wären durch ein anzeigen in die Richtung wo sie den Ball wollen. Das neue dribbeln macht Spaß und es wirkt einfach realistischer auf dem Platz. Doch kommen wir mal zum Thema “PES hat das überragende Gameplay”. Ich tue mir etwas schwer damit, ja PES hat richtig gutes Gameplay und es macht mega Laune Tore zu schießen und gute Spielzüge zu machen. Sowieso hat PES taktisch schon immer einiges aufm Kasten gehabt. Doch ist Fifa wirklich so unterlegen? Ich für meinen Teil finde nicht das PES das bessere Gameplay hat aber es ist schöner und moderner. Ich möchte nur jedem empfehlen ruhig mal einen Blick in PES zu riskieren, ihr werdet nicht enttäuscht werden. Erwartet aber kein Fifa 2.0, PES ist deutlich mehr als das!

Also dann meine lieben Peonz, wir sehen uns auf dem Feld!

BaBa

Wertung:

9/10



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen