Blutsauger und Selbstgeißler – Das Crimson Court DLC von Darkest Dungeon

Das 2016 erschienene Gothic Rollenspiel Darkest Dungeon hat ein DLC bekommen.

Für 9,99 Euro ist die Erweiterung auf Steam  zu haben. In the Crimson Court schlagen wir uns neben den 5 altbekannten Dungeons auch durch einen neuen, “Den Hof”. Die Aristokratische Oberschicht in Form von Baronen, Kurtisanen und einer ergebenden Dienerschaft lädt zum Tanz. Der Twist: Bei den Hochwohlgeborenen handelt es sich um eine Mischung aus Moskitos und Vampiren – die ultimativen Blutsauger.

Getrieben von Blutdurst

Doch das gefährlichste an ihnen ist nicht ihr endloser Durst nach Blut. Denn sie bringen unseren Helden eine neue Krankheit, den Blutfluch. Unheilbar, verwandelt er unsere Überlebenskünstler in blutrünstige Vampire. Überleben kann nur wer “Das Blut” zu trinken bekommt.

Ohne es werden die Recken mit der Zeit immer schwächer, greifen in verzweifeltem Durst ihre eigenen Kameraden an bevor sie jämmerlich zugrunde gehen. Nur indem wir uns den Blutsaugern entgegenstellen können wir von ihnen den Lebenssaft ergattern. Glücklicherweise trifft man sie nicht nur im Hof, sondern auch in allen anderen Dungeons.

Neben neuen fordernden Bossen im Hof gibt es auch wieder einen neuen Wanderboss den Fanatiker. Anders als der Sammler und der Schlurfer ist sein Auftauchen nicht ganz zufällig. Denn er jagt  Infizierten mit grausamer Zielstrebigkeit, entschlossen jeden einzelnen zu läutern. Was das nun wieder heißt haben uns die Hexenverfolgungen im Mittelalter bereits gezeigt. Dabei ist entscheidend wie viele Vampire in der Gruppe dabei sind. Umso mehr es sind, umso größer ist die Chance mit dem Fanatiker zusammenzutreffen, dessen Scheiterhaufen stark an den Kessel der warzigen Hexe erinnert.

Messias oder Todesengel?

Wer blutet und leidet für seine Mitmenschen? Nein diesmal ist nicht Jesus die Antwort sondern der gottesfürchtige Flagellant. Mit ihm erhalten wir eine brisante Mischung aus Frontline Medic und Schadensausteiler. Der Selbstgeißler glänzt darin seine Gegner (wie auch sich selbst) zum Bluten zu bringen. 10 Schadenspunkte pro Runde als Blutungsschaden sind mit ihm keine Seltenheit.

Doch richtig spannend wird es erst wenn sein Lebenspunkte unter die Hälfte fallen. Dann bekommt er einzigartige Skills die entweder ihn oder seine Verbündeten für riesige Beträge heilen. Verfällt der Flagellant dem Wahnsinn so wird er Ekstatisch und erhält einen großen Schadens Bonus. Gleichzeitig wird er jedoch unberechenbar und greift wahllos Freund oder Feind an.

Die Klasse ist gut ausbalanciert: Extrem stark gegen alles was blutet, aber letzte Wahl gegen Resistente Gegner wie Skelette. Seine Spielweise fühlt sich neu und erfrischend an. Statt in ständiger Furcht vor niedrigen Lebensbalken zu leben, freut man sich wenn der Flagellant Schaden frisst. Die dadurch gewonnene Stärke lässt glatt ein Gefühl der Unbesiegbarkeit aufkommen. Ach hätte man doch 4 Flagellanten.

Ordentlich Lategame Content

Neue Gebäude können wir erstmals in unserem Dorf aufbauen. Dafür werden Baupläne und enorme Mengen an Ressourcen benötigt. Die Pläne erhalten wir von geschlachteten Vampir Bossen. Dafür lohnt sich der ganze Aufwand aber auch enorm.

Nützliche Gebäuden wie eine Bank, die uns einen Zins auf unser Gold gibt, oder eine Blutkellerei, welche unsere Infizierte mit frischem Blut am Leben erhält machen uns das Dorfleben leichter. Altare und Trainingsgelände steigern die Kampfkraft unserer Helden im Dungeon. Mit insgesamt 12 Extra Gebäuden sorgt the Crimson Court für jede Menge Lategame Content. Damit es auch davor nicht eintönig wird gibt es nun außerdem auch wöchentlich zufällige Dorfereignisse. Diese können von kleinen Boni wie einem kostenloses Waffenupgrade  bis zu der Wiederbelebung eines gefallenen Kameraden einiges bieten.

Achtung Verirrungsgefahr

Wer hat sich schonmal gedacht: Ach brauch ich wirklich das ganze Essen und all die Schaufeln? Und es dann prompt für glitzernde Klunker über Bord geworfen. Wusst ich´s doch! Im neuen Dungeon wird das Problem mit den lächerlichen 16 Inventarsplätzen richtig ernst. Der Hof besteht aus Gigantischen Labyrinthen welche nur so vor Klunkern und seltenen neuen Items übersprudeln. Neben der Frage nach dem richtigen Weg, gibt es natürlich noch eine viel wichtigere. Wohin mit all dem Segen? Deshalb mein Vorschlag an die Entwickler von Red Hood Studios: Als nächstes bitte das Rucksack-DLC.



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen