Battle for Azeroth kämpft um Anerkennung!

Einiges Altes, einiges Neues. Battle for Azeroth kommt in einer Mischung, die dem Ganzen nochmal Frische verleihen soll.

Überblick

Mit Battle for Azeroth gibt es viele Neuigkeiten vom Kriegsmodus bis zu den Inselexpeditionen, doch wie viel Unterschied macht das schon? Man möchte es kaum glauben, aber damit ist einiges neues für WoW dazu gekommen, dass dem Spiel wieder Frische verleiht. Der Kriegsmodus, wenn auch nicht notwendig, ermöglicht es uns schneller zu leveln und uns Ehre zu verdienen, während wir reguläre Missionen machen, können aber auch heißen, dass wir mitten in einer Quest getötet werden. Nun bin ich zwar nicht der große PvP Fan, war aber durchaus von den 10% mehr XP bei Questabschlüssen sehr angetan. Es gibt kein Mindestlvl für den Kriegsmodus und somit bietet er sich stark an. Immerhin nimmt er einem 1/10 der Dauer für das Leveln weg.

In ein ähnliches Gebiet treiben uns die Inselexpeditionen. Hier spielen 3 gegen 3 in einem Rennen um Azerith, eine Ressource, welcher sich BfA verschrieben hat. Beide Fraktionen versuchen so viel wie möglich davon zu horten, um die jeweils andere Seite daran zu hindern es zu verwenden. Ein kleiner Kommentar bezüglich Atomwaffen? Möglicherweise. Wir müssen also eine gewisse Menge an Azerith sammeln bevor das gegnerische Team dies gemacht hat und schon haben wir gewonnen. Man kann das andere Team stören indem man sie tötet. Dies alleine reicht jedoch nicht, man muss schon auch selbst sammeln, also ist das PvP hier nur eine kleine Nebenbeschäftigung.

Welt Quests verhalten sich eigentlich ganz genau so wie in Legion, hier wurde das Rad also nicht neu erfunden. Sie geben Reputation für eine gewisse Fraktion und Belohnungen, welche mit dem eigenen I-Lvl mitskalieren. Man bekommt Emissary-Quests in welchen man 4 Weltquests für eine gewisse Fraktion erledigen muss und dann erhält man wieder eine Belohnung und viel Reputation für besagte Fraktion.

[wpdevart_youtube]jSJr3dXZfcg[/wpdevart_youtube]

Dungeons

Mit den Dungeons wurde sich diesmal echt viel Mühe gegeben. Nicht nur fühlt sich jeder ganz eigen an und hat sein eigenes Thema, sondern auch die Funktionen der Bosse sind etwas, dass diese Expansion einzigartig macht. In manchen Dungeons dachte ich mir sogar, dass es eher Funktionen sind, die man in einem Raid erwartet, als in einem Dungeon. Dies verstärkt sich natürlich mit dem steigenden Schwierigkeitsgrad.

Auf Normal kann man ohne recht viel Schwierigkeiten durch kommen. Wenn man da mal den Healer vergisst in einen Encounter mitzunehmen, fällt das nicht so schwer ins Gewicht. Bei Mythic dagegen wird es schon sehr interessant. Aktuell kann man hier noch nicht einfach rushen und alles kurz und klein hauen. Man muss schon etwas Taktik haben. So ziemlich jeder Dungeon bewirft einen mit kleinen NPCs die einen Skill einsetzen, der euch das Leben schwer macht, wenn man ihn nicht kickt. (Für die nicht bewanderten, kicken ist es, wenn man deinen Zauber beim kanalisieren unterbricht und er somit nicht gesprochen werden kann.)

Wenn man eine fixe Gruppe hat, mit der man zusammen in einen Dungeon hinein kann und mit denen man im Discord nebenher reden kann, macht es sehr viel Spaß diese Funktionen kennen zu lernen und zu umgehen. Alleine mit zufälligen Leuten zu spielen kann allerdings frustrieren, denn viele kennen die Funktionen nicht und erwarten von der Gruppe, dass sie alles regeln. Man ist hier also definitiv besser bedient, wenn man sich Freunde her nimmt um mit diesen dann Dungeons zu machen.

Story

Ich werde natürlich versuchen dies möglichst Spoilerfrei zu halten, aber dennoch einen kleinen Einblick zu geben. Wer vorsichtshalber nicht weiterlesen möchte, der findet direkt im Anschluss unsere Auflistung der Pros und Cons wie auch das Fazit.

Mit BfA werden wir wieder dem Konflikt zwischen Allianz und Horde zugewandt. Mit dem Aufkommen von Azerit sind beide Fraktionen nicht sicher, ob dies nicht als Waffe verwendet werden kann und somit entsteht ein Rennen darum, wer mehr Azerit generieren kann. Die Allianz hat intern mit Kleinigkeiten zu kämpfen im Vergleich zur Horde, denn die Spielerschaft auf der Hordenseite ist gespalten wie noch nie zuvor.

Mit Sylvanas als neuer Kriegshäuptling und ihrem sehr aggressiven und eher unmoralischen Vorgehen, sind viele der Meinung, dass sie nicht der richtige Anführer für die Horde ist. Die Horde durfte nie eine richtige Identität entwickeln. Mal waren sie die ehrenvollen Krieger und mal die Bösen, allerdings gab es nie dieses Gesamtbild, welches die Allianz ist. Nun aber mit Saurfang, welcher sich von Sylvanas abwendet, da sie so unehrenvoll kämpft, darf die Horde endlich eine Identität entwickeln.

Im Grunde hat Sylvanas Angst davor, dass, wenn sie nun keinen Krieg führen und gewinnen, sondern stattdessen Frieden mit der Allianz führen, dies durch Azerit in 50 oder sogar 100 Jahren dazu führen könnte, dass der letzte Krieg ausbricht, den dann niemand mehr überlebt. Also lieber jetzt ohne Ehre kämpfen und gewinnen, als in vielleicht 100 Jahren alle sterben zu sehen. Dem konnte Saurfang nicht wirklich etwas entgegnen. Nun ist es für die Horde interessant wie es weiter geht. Viele sehen Ähnlichkeiten zwischen Arthas und Sylvanas und vermuten, dass sie schon bald stirbt oder sich zurückzieht, andere sagen, dass sie als Kriegshäuptling bleibt. Wie es kommt, weiß allerdings keiner so richtig.

Mochten wir:

  • Tolle Dungeons
  • Schöne neue Gebiete
  • Inselexpeditionen machen Spaß
  • Item-Level erhöhen geht recht schnell
  • Story

Mochten wir nicht:

  • Altes Welt-Quest System
  • Ruf farmen für verbündete Rassen

Mit BfA konnte mich endlich mal wieder die Story von WoW in ihren Bann ziehen, denn mit Legion muss ich zugeben, dass ich kaum Interesse daran hatte. Das Spiel war gut und die Raids haben Spaß gemacht, aber Tiefe hatte Legion für mich gar keine. Durch die Fraktionsinternen Konflikte allerdings und dem altbekannten Krieg zwischen Horde und Allianz ist es wieder sehr interessant geworden. Es bleibt ein MMO und wer dies nicht mag, der wird BfA nichts abgewinnen können, wer aber während Legion Pause gemacht hat, weil es kaum Interessant war, der sollte überlegen nun wieder zurückzukehren, denn diese Expansion hat es in sich!

Wertung:8,5/10



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen