Attack on Titan 2 im Test

In Attack on Titan 2 dürfen wir einmal mehr gegen die Riesen in die Schlacht ziehen.

Mahlzeit meine lieben Peonz!

Heute retten wir die Menschheit vor großen bösen (aber sau dummen) Titanen.

In Attack on Titan 2 spielen wir die Anime Story und bekämpfen Titanen. Ich möchte diese Review mit einer Fragen anfangen, macht A.O.T 2 überhaupt Spaß? Die Antwort ist JA total. Jedoch gibt’s klare Stärken und auch deutliche Schwächen, fangen wir aber vorne an.

Wer weder Manga noch Anime kennt (so wie ich…) der kommt dennoch gut in die Geschichte rein. Wir spielen unseren eigenen Charakter, der irgendwie immer dabei ist wenn bei Kollege Eren Jäger die kacke am dampfen ist. Wir sind nicht relevant für die Geschichte, also wir beeinflussen sie nicht oder ändern sie auch nicht, fühlen uns aber dennoch nicht wie ein Fremdkörper! Die Story wird uns mundgerecht gereicht, man geht aber nicht allzu tief rein. Ich habe mir zwischendurch Fragen gestellt die bislang nicht beantwortet wurden aber das kann am Anime selbst liegen.
Hier sind wir schon bei einem interessanten Punkt, denn A.O.T 2 und A.O.T (1) haben Anfangs absolut die gleiche Story und auch nahezu die selben Cutszenes. Mich persönlich juckt das zwar weniger bzw. was wollen sie auch tun? Sie folgen dem Anime und die Story können sie nicht einfach umschreiben. Später im Spielverlauf haben wir in Teil 2 auch die Story aus Staffel 2 vom Anime und somit auch „neue“ Story.

So, was bietet das Spiel denn bzw. wie ist denn das Gameplay so? Kurz gesagt: Spielt sich wie Spiderman mit Schwertern. Wir schwingen durch die Stadt, zielen auf den Nacken des Titanen und dann – schlitz – und er ist erledigt. Das Spiel zeigt uns zwar, dass wir auch vorher die Arme und Beine entfernen könnten aber wieso? Wieso sollte ich eine dumme KI erst verstümmeln bevor ich sie töte? Das können wir uns wirklich sparen, es bietet einfach keinen wirklichen Vorteil die Titan zu verstümmeln bevor wir ihnen den Rest geben. Überhaupt sind die Titan so trottelig und ungefährlich, dass ich sie nicht vorher „entwaffnen“ muss. Um ehrlich zu sein läuft eine Mission quasi so: Stadt voller Titanen, wir schwingen durch die Stadt (und man macht das Spaß also wirklich, so schnell und so wendig) was sich klasse spielt, dann sehen wir den Titanen am Zielort. Wir zielen auf seinen Nacken, töten ihn und schwingen dann zum nächsten Ziel. Abwechslung ist nicht so wirklich gegeben… Klingt langweilig oder? Ist es nicht :), denn das töten dieser Riesen macht schon Laune. Wir bekommen dadurch auch Mats die wir für das „crafting“ nutzen oder neue Ausrüstung kaufen. Wir sollten auch darauf achten neue Klingen zu benutzen und Gas aufzufüllen, da wir sonst weniger Schaden machen und nicht mehr durch die Stadt schwingen können.

In unserer Basis können wir Gespräche mit anderen Soldaten führen und uns so mit ihnen anfreunden. Dadurch bekommen wir neue Skills oder Stats. Bisher war das so ganz nett aber gebraucht hab ich nix für diese langsamen und durchaus hohlen Gegner.

[wpdevart_youtube]p16MwMBx84g[/wpdevart_youtube]

Mochten wir:

  • Gameplay spaßig
  • Erzähl weise der Geschichte
  • Viel Ausrüstung zum Freischalten

Mochten wir nicht:

  • Keine Abwechslung
  • Gegner zu einfach

Was kann ich also zu A.O.T 2 am Ende sagen? Es macht Spaß und gerade am Anfang ist das töten der Titan super und rewarding. Hat man den Dreh aber einmal raus ist es zwar noch spaßig, gibt einem aber nicht mehr diesen Flash weil es auch sehr leicht ist. Zum Thema Fanservice kann ich wenig sagen, denn ich habe den Anime ja nicht gesehen. Dank dem Spiel hole ich das aber defintiv nach oder lese zumindest den Manga :-).

In dem Sinne meine lieben Peonz!

BaBa

Wertung:

6/10



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen