Mit der Xbox Academy startet Microsoft ein Programm um junge Menschen an die Spiele Entwicklung heran zu führen.

Das Projekt richtet sich hauptsächlich an Schüler, so hat Microsoft nun während der australischen Osterferien eine Reihe an Kursen gestartet welche Schüler näher an die Spiele-Entwicklung bringen soll. Die Kurse selber werden von Lehrkräften der AIE (Academy of Interactive Entertainment) und Microsoft Angestellten abgehalten. Die Zielgruppe sind Schüler zwischen 14 und 18 Jahren welche in täglichen drei Stündigen Kursen an das Thema herangeführt werden. Die Kurseinheiten umfassen unter anderem Programmierung, Game-Design und XBox One Entwicklung.

Sollte das Projekt in Sidney erfolgreich sein, so könnte sich die XBox Academy auch auf andere Länder ausweiten. Momentan ist jedoch nur das Pilotprojekt in Sidney geplant bei welchem die Interesse für die Entwicklung geweckt werden soll, sodass sich die Teilnehmer im Anschluss zuhause mehr mit dem Thema befassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.