Dream Cycle Early Access - Lohnt es sich?

Wenn es darum geht die Aufmerksamkeit der Leute auf sich zu ziehen, ist es eine gute Methode, einen berühmten Namen zu haben. Die Entwicklung Dream Cycle wird von Tomb Raider-Co-Schöpfer Toby Gard geleitet und ist am 7 September in den Early Access gestartet.

Das Spiel erinnert mich in gewisser Weise ehrlich gesagt an die Dishonored Serie, und doch sind genügend Eigenheiten dabei das nicht sage, dass es sich hier um einen Klon handelt. Das Fundament für ein gutes Spiel ist da, aber einige der Handlungen fühlen sich eventuell etwas Fraglich an.

Die Frage ist: Lohnt sich Dream Cycle im Early Access? Dream Cycle hat eine beeindruckende Eröffnung, die ich nicht erwartet hatte. Die Spieler kontrollieren Morgan Carter, eine Art Geistermagierin, die sich in der Geisterebene verliert, nachdem Randolph Carter, ihre Kräfte stiehlt und sie zum Sterben zurücklässt. Sie hängt nun zwischen Leben und Tod und der einzige Weg vorwärts besteht darin, ihr spirituelles Selbst wieder aufzubauen, um wieder in die Welt der Lebenden eintreten zu können. Es gibt schon früh mehrere Zwischensequenzen, und die Sprachausgabe ist ziemlich gut. Das Intro ist eine handgefertigte Angelegenheit, die die Bühne hervorbringt und den Spieler die Spielmechanik beibringt.

Dream Cycle soll kein einfaches, lineares Spiel sein. Unsere Aufgabe ist es Erfahrung und bessere Ausrüstung zu sammeln um besser gegen die Gegner und Schwieriger werdenden Level bestehen zu können. Es ist ein reiner Kompromiss zwischen Qualität und Quantität, und im Moment ist quantitativ der Qualität sehr weit voraus. Um die Kampagne zu durchlaufen, müssen wir die Hauptquests abschließen. Zumindest in den ersten Stunden des Spiels müssen wir bei diesen Quests drei leuchtende Kugeln finden und sammeln. Um es einfach auszudrücken, alle Inhalte des Spiels, die ich gesehen habe, fühlen sich etwas ähnlich an.

Ausrüstung und Skills

Das heißt nicht, dass nichts davon Spaß macht. Morgan kann sowohl Nah- als auch Fernkampfwaffen ausrüsten. Alle Nahkampfwaffen, die ich gefunden habe, sind alles Schwerter, während Fernkampfwaffen sich in Bögen oder Gewehre aufteilen. 

Neben Waffen kann Morgan auch magische Fähigkeiten einsetzen. Einige sind kampforientiert, wie zum Beispiel das Werfen einer Blitzbombe. Dann gibt es Bewegungsfähigkeiten. Einer lässt dich eine kurze Strecke teleportieren, während ein anderer Morgan in eine Schar Raben verwandelt.

Leise und heimtückisch

Wir können Feinde entweder direkt oder heimlich in Dream Cycle ausschalten. Ziele und Schätze können entdeckt werden, wechseln wir in den Geistermodus, in dem Morgan sich frei bewegen kann, treffen wir meist eine gute Wahl, da es das Ausschalten der Gegner und ausspähen der Gegend zu einem Kinderspiel macht. Feinde sind nicht besonders aufmerksam und man kann sich leicht anschleichen, und sie alle haben auch glühende kreisförmige Schwachstellen auf ihrem Körper. Beim Schleichen sind diese deutlich sichtbar. Durch langes drücken der Angriffstaste, können wir einen sogenannten Assassinenangriff vorbereiten. Wenn wir die Taste loslassen, sobald der Cursor an der Schwachstelle rot wird, wissen wir, dass das Ziel sich in Reichweite befinden. Dies tötet normalerweise einen Feind sofort, und wir werden mit einer Kill Animation begrüßt. Fernkampfwaffen funktionieren ähnlich, obwohl nur Bögen leise sind und Gewehre Aufmerksamkeit erregen was meist in großen offenen Gefechten endet.

Der Kampf ist klobig und es kann etwas umständlich sein, die Schwachstellen zu treffen. Wir können auch ausweichen, wenn ein Feind vor Einem Angriff rot leuchtet, was die Zeit verlangsamt und es uns ermöglicht, seine Schwachstellen auf diese Weise anzugreifen. Dies ist so einfach, dass es keinen Grund gibt, einen Feind normal zu bekämpfen, es sei denn, wir haben einfache Schwierigkeiten beim Zielen. Der Kick ist es, Ziele und Schätze in Dream Cycle an schwer zugänglichen Orten liegen zu erreichen. Zum Glück sind wir sehr mobil. Mit einer Kombination aus Sprung- und Bewegungsmagie kann man einen Weg in höheren Bereichen finden, was mir echt Spaß gemacht hat. Dasgrößte Problem bei Dream Cycle sind allerdings die Level selber. Sie sind so riesig und teilweise noch verbuggt, da die Karte immer Stück für Stück generiert wird, was vermutlich auch der Grund für die sich ähnelnden Missionsziele ist.

Mochten wir:

 

Mochten wir nicht:

Ich glaube nicht, dass ich Dream Cycle im Moment unbedingt als Top Seller bezeichnen würde, aber ich mag es ehrlich gesagt sehr. Schleichen, Ruinen erklimmen und nach Beute und Gold suchen ist angenehm. Das Spiel ist auch nicht besonders schwierig, aber es kann spannend sein, z. B. wenn sich Feinde an Sie heranschleichen und einen Sprengstoff verwenden. Was ich nicht mag, ist, dass man, wenn man stirbt, seine Waffen und Tränke verliert. Wir können zwar mehr kaufen, wenn wir Gutscheine gefunden Haben und die Gegenstände in den Automatenläden freischalten, aber es kann immer noch irritierend sein, wieder mit Anfangs Ausrüstung zu starten. Wenn ihr der Typ seid, der gerne immer wieder das Gleiche tut, während man langsam Fortschritte machen, und öfters mal sterben könnte, ist Dream Cycle Perfekte Zeitvertreib.

Wertung

7/10

Sniper Elite V im Test

Sniper Elite V im Test Man nennt ihn „Den Schatten“. Im Vorbergenden verübt er Attentate, Infiltriert Feindliche Festungen und Neutralisiert große Anführer. Moment mal worüber